Kühlschrankthermometer

Kühlschrankthermometer

Sind zusätzliche Thermometer mit denen man die tatsächliche Temperatur im Kühl oder Gefrierschrank überwachen kann.Dank der meist großen Displays oder Uhren lässt sich mit einem schnellen blick die Temperatur gut erfassen. Der Temperaturmessbereich eines Kühlschrankthermometers liegt in den meisten fällen bei -50 bis +50 grad celsius, und deckt damit mehr als alle anforderungen ab.Lebensmittel können so gezielt vorm Schnellen verderben durch zu hohen Temperaturen geschützt und bewahrt werden. Auch zu niedrig eingestellte Temperaturen lassen sich so korrigieren um unnötigen Energieverbrauch zu vermeiden. Welche arten von Kühlschrankthermometer gibt Es? 1.Kühlschrankthermometer mit Analoger Messuhr. Dort wird die Temperatur über einen Zeiger wie bei einer Handelsüblichen Uhr mit Zeigeblatt dargestellt. 2.Kühlschrankthermometer mit Digitalem Display. Dort wird die Temperatur über einem Digitalen Display dargestellt.Die Temperatur lässt sich so bequem und in Großer Schrift lesen. 3.kühlschrankthermometer mit alarm. Der Vorteil bei einem Kühlschrankthermometer mit Alarm ist das Sie bei unterschreitung der Temperaturen nach (DIN 58345:2007-09) im Gefrierfach oder Kühlschrank akustisch alarmiert werden, sollte beispielsweise Stromausfallen oder der Kühlschrank ein defekt aufweisen. Zusätslich bieten die Thermometer oft auch die möglichkeit, zu der Innenraumtemperatur, auch die Außentemperatur anzuzeigen.

Das könnte Dich auch interessieren …