Urlaubsschaltung

Urlaubsschaltung

Wenn es in den Urlaub geht, muss einiges vorbereitet werden. Eine Sache übernimmt der Kühlschrank fast von selbst: die Urlaubsschaltung.

Der Kühlschrank ist ein kostenintensives Gerät, ungefähr 1/3 des verbrauchten Hausstroms geht auf seine Kosten. Daher lohnt es sich, ihm im Urlaub auch eine Auszeit zu gönnen. Wenn man die Urlaubsschaltung betätigt, erhöht sich die Temperatur im Kühlraum auf über 10 Grad (je nach Modell) aber die integrierte Tiefkühltruhe bleibt weiterhin kalt. Somit können die Tiefkühlprodukte weiterhin gelagert werden und der leere Kühlschrank wird nicht unnötig gekühlt. Sehr praktisch, gerade für längere Reisen. Unempfindliche Produkte wie Senf können dennoch im Kühlschrank bleiben, alle leicht verderblichen Waren sollte man vor einer Reise ohnehin entfernen.

Das könnte Dich auch interessieren …